Referenzarchitektur Modell Industrie 4.0 auf dem Weg

id:11076819

Das Referenzarchitektur Modell Industrie 4.0, kurz RAMI, ist auf der Ebene der Fachexperten beim Internationalen Elektrotechnischen Komittee IEC angekommen. Ziel der jetzt durchgeführten Umfrage ist eine Auflistung von Normen, die in RAMI 4.0 verortet sind.

Der VDMA hat beim Internationalen Elektrotechnischen Komittee IEC das von der Plattform Industrie 4.0 entwickelte Referenzarchitektur Modell Industrie 4.0, kurz RAMI 4.0, bereits im März 2015 auf Strategischer Ebene über die IEC Strategic Group 8 eingebracht.

Nun durchdringt RAMI 4.0 auch die Ebene der Fachexperten beim IEC. Das bedeutet, dass die Experten der Technischen Komittees IEC TC/SC 17, 22, 44, 65, 66, 72 und 108 befragt werden, Industrie 4.0-relevante Normen zu nennen und diese in RAMI 4.0 zu verorten. Ergänzend ist die IEC Strategic Group 8 auch die Experten seitens ISO/TC184, ISO/TC184/SC4 und JTC 1/WG10 mit der Bitte herangetreten, die aus Ihrer Sicht relevanten Normen zu nennen und mit RAMI zu verknüpfen. Die Ermittlung und Verortung der Normen in der Referentarchitektur RAMI 4.0 erfolgt über eine Umfrage im Umfang von 16 Fragen:

https://www.surveymonkey.com/r/IEC_SG8_standards

Das avisierte Ergebnis wird eine Auflistung von Normen sein, die in RAMI 4.0 verortet sind. Diese Normenlandkarte wird dann als interaktive Webseite im Internet verfügbar sein.

Der Befragungszeitraum endet am Freitag, den 22. Januar 2015.

Bildquelle : Fotolia / psdesign1

Mosch, Christian
Mosch, Christian