BIBA Bremen: „Fabrik der selbststeuernden Produkte“

id:7091779

Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, VDMA-Mitgliedern einen Einblick in aktuelle Forschungsvorhaben renommierter deutscher Forschungsinstitute zu bieten. Neben kurzen Einführungsvorträgen präsentierten die Forscher des BIBA praxisnahe Umsetzungen für den Mittelstand. Im Fokus stand der Technologie-Demonstrator „Fabrik der selbststeuernden Produkte“, der Industrie 4.0 schon veranschaulicht.

Bedarfsorientierte Materialversorgung durch Industrie 4.0

Im Rahmen des Forschungsprojekts „Cyber-Physischer Produktionssysteme – Produktivitäts- und Flexibilitätssteigerung durch die Vernetzung intelligenter Systeme in der Fabrik (CyProS)“ werden erste Erfahrungen für die Umsetzung von Industrie 4.0 gewonnen. In der Schaufensterfabrik von Wittenstein bastian wird u. a. der bereits schlanke Intralogistik-Prozess durch die Prinzipien von Industrie 4.0 weiterentwickelt, sodass durch eine intelligente Vernetzung verschiedenster Softwaresysteme sowie eine echtzeitnahe Datenverfügbarkeit eine bedarfsorientierte Materialversorgung ermöglicht wird. Dieses Beispiel veranschaulicht, wie produktionslogistische Prozesse durch einen intelligenten Austausch von Bestands-, Auftrags- und Ist-Daten zwischen verschiedenen Softwaresystemen sowie deren Interpretation und Aufbereitung zur Materialversorgung weiter optimiert werden können.

Fabrik der selbststeuernden Produkte

Die „Fabrik der selbststeuernden Produkte“ veranschaulicht den Einsatz von Selbststeuerungsmethoden. Die Idee dahinter ist, dass logistischen Objekten mehr und mehr Intelligenz verliehen wird, sodass diese sich autonom durch die Fertigung steuern können. Hierdurch kann die Leistungsfähigkeit der Fertigung deutlich gesteigert werden. Grundvoraussetzung für Selbststeuerung ist die Befähigung von Produkten, Informationen zu erheben, auszutauschen und zu interpretieren. Im Rahmen des Projekts CyProS werden hierzu u. a. mit der Entwicklung eines sogenannten „Cyber-Physischen Werkstückträgers“ die technologischen Voraussetzungen geschaffen.

Weitere Informationen über das Kompetenz- und Transferzentrum Industrie 4.0 am BIBA: http://www.biba.uni-bremen.de/industrie4.html

Bildquelle : BIBA

Binzer, Judith
Binzer, Judith
Datei-Anhänge:
Bremen Kompetenzblatt Bremen Lab Tour Vortrag