VDMA Industrie Hackathon bringt Maschinenbau und Digital-Kreative zusammen

VDMA

Für die Umsetzung von Industrie-4.0-Lösungen mangelt es in vielen Unternehmen an IT-Experten, die vor allem eine Fähigkeit besitzen: digitales Denken. Diese Digital-Kreativen tummeln sich vornehmlich im Startup-Bereich. Deshalb schlägt der VDMA eine Brücke zwischen dem Maschinenbau und den Startups und bietet ein neues Veranstaltungsformat: den Hackathon.

Die Themen Industrie 4.0 und Digitalisierung beschäftigen den Maschinen- und Anlagenbau nun schon einige Jahre. Viele Diskussionen wurden geführt, viele Arbeitkreise haben sich zu unterschiedlichsten Themen gebildet. Dabei geht es um Fragestellungen hinsichtlich Standardisierung ebenso wie um die Themen „Cyber Security“, „Echtzeit-Fähigkeit vernetzter Systeme“ oder auch „Neue Geschäftsmodelle im Kontext von Industrie 4.0“. Die genannten Themen sind einerseits von großer Bedeutung für die Zukunft, andererseits sind sie auch hervorragend geeignet um die praktische Umsetzung von Industrie 4.0 Lösungen zu verzögern. Denn Lösungen zu all diesen Themen gibt es Stand heute nicht. 

 

Industrie 4.0 erfordert digitales Denken.

Neben der theoretischen Auseinandersetzung mit dem Thema Industrie 4.0 wird aber vor allem die praktische Anwendung, das Sammeln eigener Erfahrungen und die Umsetzung von Industrie 4.0 Prototypen dazu führen, dass neue Ideen geboren werden und ein umfassenderes Verständnis der Möglichkeiten von Industrie 4.0 entsteht. Allerdings ist dieser praktische Einstieg in Industrie 4.0 oft nicht ganz so einfach. Denn Industrie 4.0 findet an der Schnittstelle zwischen Maschinenbau und IT statt und erfordert ein neues, „digitales Denken“. Es braucht also einerseits das Know-How und die Erfahrung des Maschinenbauers und andererseits eine gehörige Portion „digitale Kreativität“ um erste erfolgreiche Schritte in Richtung Industrie 4.0 zu gehen.

Hackathon bringt Maschinenbau und Startups zusammen

Das Forum Industrie 4.0 des VDMA unterstützt sie gerne bei diesen ersten Schritten mit einem neuen Angebot.  Wir bringen Sie zusammen mit jungen digitalen Startups und veranstalten bei Ihnen vor Ort einen Hackathon. Ein Hackathon bedeutet konzentrierte Arbeit an Ideen, Konzepten und Prototypen. Das Ziel ist es, in einem zeitlich engen Rahmen von 24 oder 48 Stunden mehrere funktionsfähige Prototypen zu entwickeln und so Erfahrungen mit neuen Technologien zu sammeln. Viel wichtiger als die technologische Erfahrung ist dabei jedoch das erleben anderer Denkmuster und Entwicklungsstrategien die beim Thema Industrie 4.0 so wichtig sind.

Der erste VDMA Hackathon wurde bei der Firma Zeppelin Systems durchgeführt und war ein großer Erfolg. Drei Startups waren beteiligt (Kinemic, Point8 und Actyx) und es sind innerhalb von 2 Tagen konkrete Lösungsansätze bis hin zu lauffähigen Prototypen entstanden. Das wichtigste aber war die Erfahrung auf beiden Seiten. So konnten die Startups einen Eindruck davon gewinnen, wie es in einem Industrie Unternehmen tatsächlich aussieht. Und die Mitarbeiter von Zeppelin Systems konnten sich durch den Enthusiasmus und die andere Herangehensweise der Startups mitreißen lassen und so eine große Motivation hinsichtlich Industrie 4.0 entwickeln. Als Sahnehäubchen haben sich zwischen Zeppelin Systems und allen beteiligten Startups im Nachgang Kooperationen ergeben.

Machen Sie mit!

Falls Sie der Meinung sind, dass die frischen Impulse durch einen Hackathon auch Ihrem Unternehmen auf dem Weg zu Industrie 4.0 guttun könnten, dann kontaktieren Sie uns gerne.