Aktuelles

Die Sammlung „Industrie-4.0-Forschung an deutschen Forschungsinstituten“ bietet VDMA-Mitgliedern einen Überblick über die deutsche Forschungslandschaft auf diesem Gebiet. In der Neuauflage 2019 berichten rund 40 Hochschulen und Institute über ihre aktuellen Projekte.
90 Mitglieder beantworteten unsere Fragen zu OPC UA. Die Hälfte der Mitgliedsfirmen beschäftigt sich mit dem Thema oder arbeitet aktiv an der Umsetzung.
Sie interessieren sich für die VDMA-Angebote rund um das Thema Industrie 4.0 & Digitalisierung? Die interaktive Broschüre „Industrie 4.0 – Bausteine bereiten den Weg“ leitet Sie per Mausklick direkt auf die vielfältigen Aktivitäten des Verbandes, die sich aus dem Dreiklang Information, Wissenstransfer und Vernetzung zusammensetzen.
12.09.2019
Der neue VDMA-Leitfaden unterstützt beim Thema Machine Learning und zeigt Schritt für Schritt auf, wie die Einführung im eigenen Unternehmen ablaufen kann.
Das Bundesumweltministerium fördert im Rahmen der KI-Strategie der Bundesregierung Projekte, die Künstliche Intelligenz nutzen, um ökologische Herausforderungen zu bewältigen und beispielgebend für eine umwelt-, klima-, gesundheits- und naturgerechte Digitalisierung sind ("KI-Leuchttürme").
15.08.2019
Neuer Leitfaden des VDMA ab sofort verfügbar
27.06.2019
Die Digitalisierung verändert die Pumpen-, Kompressoren- und Vakuumtechnik. Wie groß der Wandel sein wird, zeigt die International Rotating Equipment Conference 2019 auf, die vom 24. bis 25. September 2019 in Wiesbaden stattfindet.
22.05.2019
„Besser spät als nie“, kommentierte Hartmut Rauen, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des VDMA, den heutigen Kabinettsbeschluss zur Einführung einer steuerlichen Forschungsförderung.
Die Verschmelzung von Industrie 4.0 mit Lean Management bietet großes Potenzial, Unternehmen erfolgreich weiterzuentwickeln. Der VDMA-Leitfaden soll Firmen dabei unterstützen. Er ist ab sofort auch in Englisch erhältlich.
Mit der Veranstaltung "Industrie 4.0 – erste Projekte identifizieren, berechnen und finanzieren" will der VDMA interessierte Unternehmen Schritt für Schritt auf dem Weg von der Industrie- 4.0-Vision hin zu individuellen Konzepten und Lösungen unterstützen.
Die Studie „Cyber-Risiken im Maschinen- und Anlagenbau“ von VDMA und VSMA bestätigt, dass viele Unternehmen die Risiken unterschätzen. Mit der "Cyber-Risiko-Analyse" können VDMA-Mitgliedsunternehmen ihr Gefahrenpotenzial prüfen.
Industrie 4.0 ist in der Breite der Unternehmen angekommen. Die Publikation zeigt aktuelle Lösungen aus der industriellen Praxis und bietet einen Überblick über die VDMA-Aktivitäten rund um das Thema.
VDMA Startup-Machine bietet als Premium Partner im Startup-Hub "Young Tech Enterprises" auf der diesjährigen Hannover Messe attraktive Services für VDMA-Mitglieder.
Die neue Homepage des VDMA zum Thema OPC UA und Companion Specifications bietet eine zentrale Übersicht über die aktuellen Aktivitäten zu OPC UA im VDMA.
Nach dem Kick-off am 22. Februar 2019 will diese Arbeitsgruppe die umati (universal machine tool interface) OPC UA Companion Specification bis zur EMO 2019 als Release Candidate vorstellen.
Am 24. und 25. Juni 2019 laden VDMA und VDI laden Unternehmen, Hochschulen und Interessierte zu Werksführung und Fachtagung nach Heidelberg ein.
Die neuen Sprecher des VDMA-Beirats Interoperabilität stehen für die Industrieexpertise beim Thema Industrie 4.0.
Auf der ersten „Sitzung der OPC-UA-Arbeitskreise im VDMA“ am 05.11.2018 informierten Experten aus der OPC Community über die wichtigsten Aktivitäten und Neuerungen rund um das Thema OPC UA.
VDMA und OPC Foundation veranstalteten im Oktober 2018 das Symposium „OPC UA Platform Enabler for Industrie 4.0“ in den Städten Pune und Bengalore in Indien. Die Teilnehmer informierten sich über neue Aktivitäten, Technologiedetails, Anwendungszenarien und politische Positionen rund um diesen weltweiten Kommunikationsstandard.
Die IMPULS-Stiftung des VDMA hat die Studie „Digitale Marktabschottung: Auswirkungen von Protektionismus auf Industrie 4.0“ in Auftrag gegeben. In diesem Rahmen führt die Kanzlei „Bird & Bird LLP“eine Umfrage unter den VDMA-Mitgliedern durch.

Veranstaltungen im Überblick

Mit der Veranstaltung "Industrie 4.0 – erste Projekte identifizieren, berechnen und finanzieren" will der VDMA interessierte Unternehmen Schritt für Schritt auf dem Weg von der Industrie- 4.0-Vision hin zu individuellen Konzepten und Lösungen unterstützen.
Wie Vertrauen und Neugier den Mittelstand bei der Digitalisierung, vernetztes Wirtschaften und Künstliche Intelligenz (KI) beeinflussen, wird am Mittelstand-Digital-Kongress am 12. November in Berlin erforscht.
08.08.2019
"Wie arbeiten wir im digitalen Zeitalter?" Dieser Frage geht der VDMA gemeinsam mit der IG Metall in seinem 2. BarCamp "Arbeit 4.0" nach.
Di. 15.10.2019  10:00 - 16:00 Uhr
Harmonic Drive AG, Hoenbergstraße 14, 65555 Limburg / Lahn
Die Auswirkungen der EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) auf die Lieferanten von Komponenten und Bauteilen in der Medizintechnik
Di. 15.10.2019 - Mi. 16.10.2019  10:30 - 16:00 Uhr
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE), Heidenhofstr. 2, 79110 Freiburg
Zustandsbestimmung - Future Technologies - Recycling
Di. 15.10.2019 - Mi. 16.10.2019  10:30 - 16:00 Uhr
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE), Heidenhofstr. 2, 79110 Freiburg
Zustandsbestimmung - Future Technologies - Recycling
Di. 15.10.2019  13:00 - 16:00 Uhr
RENK AG Gögginger Straße 73 86159 Augsburg
Der nächste Erfahrungsaustausch "Schwerlasttransporte in Bayern" findet am 15.10.2019 bei der RENK AG in Augsburg statt.
Mi. 16.10.2019  12:15 - 17:15 Uhr
RAS Reinhardt Maschinenbau GmbH, 71065 Sindelfingen
Die Performance im Service kann Garant für eine nachhaltige Zufriedenheit Ihrer Kunden sein. Ein wesentlicher Treiber ist die schnell erreichbare und transparente Verfügbarkeit des kompletten Lebenszyklus einer Anlage, Maschine oder eines Gerätes. Eine digitale Lebenslaufakte im Zusammenspiel mit einem CRM, CTI und der Serviceverwaltung bietet einen entscheidenden Überblick über alle kundenbezogenen Aktivitäten. Ihr Service kann auf aktuelle Entwicklungen reagieren, Prozesse optimieren und die Produktqualität kontinuierlich verbessern.
Dr. Beate Stahl
Dr. Beate Stahl
Forum Industrie 4.0 Projektleitung
+49 69 6603 1295
+49 69 6603 2295
Neuauflage 2019 "Bausteine für Industrie 4.0“ gibt Überblick über VDMA-Aktivitäten
Sie interessieren sich für die VDMA-Angebote rund um das Thema Industrie 4.0 & Digitalisierung? Die interaktive Broschüre „Industrie 4.0 – Bausteine bereiten den Weg“ leitet Sie per Mausklick direkt auf die vielfältigen Aktivitäten des Verbandes, die sich aus dem Dreiklang Information, Wissenstransfer und Vernetzung zusammensetzen.
Publikationen Industrie 4.0 – Angebote im Überblick
Der VDMA begleitet und unterstützt seine Mitglieder auf dem Weg zu Industrie 4.0. Hier finden Sie einen Überblick über die aktuellen Publikationen rund um das Thema.
VDMA-Newsletter Industrie 4.0
Im VDMA-Forum Industrie 4.0 hat der VDMA sein verbandsinternes Know-how gebündelt. Ein regelmäßig erscheinender Newsletter berichtet über die vielseitigen Aktivitäten des Forums.
Die Zukunft ist on
Maschinen, die denken können, komplexe Bauteile aus dem 3-D-Drucker. Datenbrillen, die mit Maschinen kommunizieren, und eine Logistik, die sich selbst organisiert – das sind keine Science-Fiction-Fantasien, das ist bereits Realität in Deutschlands Fabriken. Die Multimedia-Reportage „Die Zukunft ist on“ gibt einen Einblick.
Dieter Herzig: Selbstlernende Produktionsprozesse
Die AZO GmbH + Co. KG führt Maschinelles Lernen in ihre Produktionsprozesse ein. Im Rahmen des Forschungsprojektes InPulS hat das Unternehmen gemeinsam mit dem Institut für Unternehmenskybernetik der RWTH Aachen eine selbstlernende Prozessregelung entwickelt. Im Interview spricht Dieter Herzig, Chief Digitalization Officer von AZO, über den Nutzen einer Einführung von Künstlicher Intelligenz und Maschinellem Lernen und gibt Tipps für Unternehmen, die sich neu mit dieser Materie beschäftigen.
OPC UA Companion Specifications – wichtige Voraussetzung für die Einführung von Industrie 4.0
Eine der wichtigsten Grundlagen für die erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0 ist der herstellerunabhängige Austausch von Daten in der Produktion. Der VDMA fokussiert sich dazu auf den Schnittstellenstandard OPC UA und erarbeitet branchenspezifische OPC UA Companion Specifications: plattformunabhängige und herstellerübergreifende Informationsmodelle, die die eigentliche Schnittstelle zwischen Komponenten, Maschinen und Anlagen darstellen.
Prof. Dr.-Ing. Jürgen Fleischer: Sensoren - Verbindungsglieder zwischen der analogen und digitalen Welt
Bei der Umsetzung von Industrie 4.0 spielen Sensoren eine zentrale Rolle. Die Umsetzung technologischer Innovationen wird jedoch oftmals durch die Kosten für eine geeignete Sensorik erschwert. Hier unterstützt der VDMA-Leitfaden Anwender und Hersteller von Sensorsystemen bei der Entwicklung kostengünstiger Sensorsysteme.