Aktuelles

Rund 20 VDMA-Mitglieder besuchten im Februar 2020 das Cybernetics Lab in Aachen, um Beispiele aus der Forschung zu Industrie 4.0 und künstlicher Intelligenz zu sehen.
Die virtuelle Inbetriebnahme gewinnt über alle Branchenzweige hinweg an Bedeutung. Vor diesem Hintergrund entsteht aktuell der VDMA-Leitfaden „Virtuelle Inbetriebnahme“. Er wird im Herbst 2020 veröffentlicht.
Rund 30 VDMA-Mitglieder trafen sich am 16. Januar 2020 beim VDMA in Frankfurt, um neue Projektideen für gemeinsame Forschungsprojekte aus dem Umfeld I4.0 und KI ins Leben zu rufen.
Gemeinsam mit einem Projektbeirat aus VDMA-Mitgliedern erarbeitet der VDMA aktuell den Leitfaden „Retrofit für Industrie 4.0: neuer Nutzen mit vorhandenen Maschinen“. Erscheinungstermin ist der Herbst dieses Jahres.
Rund 50 VDMA-Mitglieder besuchten am 16. Januar die Firma Lenze SE in Hameln. Highlight der Erfahrungsaustausch-Veranstaltung war der Plug & Produce Showcase des Unternehmens, der die Vorteile von OPC UA ganz konkret verdeutlicht.
23.01.2020
Der Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz des Europäischen Parlaments (IMCO) hat sich heute in seiner ersten Sitzung im neuen Jahr mit künstlicher Intelligenz (KI) befasst.
22.01.2020
In welchen Bereichen arbeiten die Ingenieure im Maschinenbau? Wo liegen die Bedarfe? Ist ein Bewerbermangel zu erwarten? Wie ist die Altersstruktur? Diese und weitere Fragen werden in der VDMA-Ingenieurerhebung beantwortet. Die ausführliche Version für das Jahr 2019 ist nun erhältlich.
Der Leitfaden “Wertschöpfung aus Maschinendaten 4.0” unterstützt kleine und mittlere Maschinenbau-Unternehmen bei der gewinnbringenden Eigenverwertung von Maschinendaten. Dabei steht die gesamte Wertschöpfungskette im Fokus, denn: Nur gemeinsam können Maschinenbetreiber, Maschinenhersteller und Automatisierungshersteller den maximalen Nutzen aus Maschinendaten realisieren.
19.12.2019
Die Ergebnisse der Enquete Kommission „KI und Wirtschaft“ finden grundsätzlich ein positives Echo seitens des VDMA, denn KI wird als Schlüsseltechnologie für die Wirtschaft klar benannt. Allerdings ist zu diesem wichtigen Themenfeld aus VDMA-Sicht eine verstärkte Abstimmung zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und der Zivilgesellschaft unbedingt notwendig.
02.12.2019
Der Maschinen- und Anlagenbau ist weiter auf Rekordkurs bei der Ingenieurbeschäftigung. Das zeigt die neue VDMA-Ingenieurerhebung, die alle drei Jahre durchgeführt wird.
Sie interessieren sich für eine Teilnahme als Sprecher auf dem Forum Industrie 4.0 auf der Hannover Messe 2020? Hier finden Sie Informationen über die Themen, zu denen Beiträge eingereicht werden können, die Rahmenbedingungen und den Call for Papers.
Die Deutsche Produktionstechnik präsentiert sich auf der Metalex in Bangkok, der größten Metallbearbeitungsmesse in der Asean-Region. Der VDW nutzt das Event, um umati - universal machine tool interface für die Kommunikation von Maschinen und IT, erstmals live in Asien vorzustellen.
20.11.2019
Die Industrieverbände begrüßen die Vergabebedingungen für industrielle und landwirtschaftliche Mobilfunknetze im Frequenzbereich 3,7 bis 3,8 GHz. Ab jetzt kann mit Planung, Installation und Konfiguration privater 5G-Mobilfunknetze begonnen werden.
Industrie 4.0 ist im Jahr 2019 im deutschen Maschinen- und Anlagenbau ein weit verbreitendes Thema – doch mehr als die Hälfte der Unternehmen sind auch heute noch entweder Außenstehende oder Anfänger auf dem Weg. Das zeigt die jüngste Auswertung des Industrie-4.0-Readiness-Online-Selbst-Checks.
07.11.2019
Die Einführung einer steuerlichen Forschungsförderung markiert eine wichtige Wegmarke deutscher Innovationspolitik.
29.10.2019
Deutlicher Anstieg von erfolgreichen Security-Angriffen - Unternehmen benötigen bessere Behörden-Hilfe im Notfall - Cyberresilienz als Präventionsmaßnahme
Der VDMA koordiniert die Aktivitäten von über 26 Arbeitskreisen, die in Form von „OPC UA Companion Specifications“ eine gemeinsame, branchenübergreifende Sprache zwischen Maschinen und Anlagen definieren. Hier ein Überblick.
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert im Forschungsprogramm „Innovationen für die Produktion, Dienstleistungen und Arbeit von morgen“ FuE-Vorhaben, die durch den Einsatz von KI-Technologien in und an Maschinen und Fertigungshilfsmitteln Verfahren der Fertigungstechnik nachweislich verbessern.
Das BMBF fördert Projekte zum Thema „Zukunft der Arbeit: Mittelstand – innovativ und sozial“. Damit soll vor allem KMUs die Möglichkeit gegeben werden, den digitalen Wandel in ihrer Arbeitswelt durch Forschungs- und Entwicklungsvorhaben voranzutreiben.
Die Sammlung „Industrie-4.0-Forschung an deutschen Forschungsinstituten“ bietet VDMA-Mitgliedern einen Überblick über die deutsche Forschungslandschaft auf diesem Gebiet. In der Neuauflage 2019 präsentieren rund 40 Hochschulen und Institute ihre aktuellen Projekte.

Veranstaltungen im Überblick

Besuchen Sie die 2. World Interoperability Conference am 20. April 2020 in Hannover. Lernen Sie schon heute die Standards von morgen kennen!
Auf der Sitzung des VDMA-Arbeitskreises „I40 und KI“ am 12. März 2020 werden Vertreter von VDMA und Mitgliedsunternehmen die Projektidee „Vertrauen in Künstliche Intelligenz in der Produktion“ intensiv diskutieren. Weitere interessierte VDMA-Mitglieder sind herzlich willkommen.
23.01.2020
Veranstaltung am 17. Februar 2020 in Frankfurt am Main
Welche Möglichkeiten bietet die steuerliche Forschungsförderung den Unternehmen? Wie das neue Instrument funktioniert und was Sie berücksichtigen müssen, darüber werden wir Sie in diesem Jahr auf unterschiedlichen Veranstaltungen informieren. Der erste Info-Tag am 26. Februar ist bereits ausgebucht – gerne nehmen wir Sie auf unsere Warteliste und halten Sie über weitere Termine und neueste Entwicklungen auf dem Laufenden.
Mit der Veranstaltung "Industrie 4.0 – erste Projekte identifizieren, berechnen und finanzieren" will der VDMA interessierte Unternehmen Schritt für Schritt auf dem Weg von der Industrie- 4.0-Vision hin zu individuellen Konzepten und Lösungen unterstützen.
Fr. 28.02.2020  09:00 - 15:00 Uhr
TTTech Industrial Automation AG, Innovation Space, Wien
Weltmaschinensprache OPC UA "OPC UA anpacken und umsetzten"
Mo. 02.03.2020  11:00 - 12:00 Uhr
Teams-Besprechung , Online Meeting
Online-Meeting am 2. März 2020 von 11.00 Uhr - 12.00 Uhr
Di. 03.03.2020  09:00 - 17:00 Uhr
NEU!!!, H4 Hotel Leipzig (Schongauerstr. 2, 04329 Leipzig)
Die Maschinenrichtlinie ist eine komplexe Materie. Der Erfa ermöglicht es Ihnen, in das Thema einzusteigen, neue Anregungen mitzunehmen und bekanntes Wissen aufzufrischen. Ein Schwerpunkt befasst sich mit der geplanten Neufassung der Richtlinie.
Di. 03.03.2020  10:00 - 16:00 Uhr
ORBIS, das seminarraumkonzept gmbh, Bruckmannring 32, 85764 Oberschleißheim
Die Konjunktur im Maschinenbau hat sich in den vergangenen Monaten deutlich gewandelt. Das weltwirtschaftliche Wachstum hat weiter an Schwung verloren - gleichzeitig haben die Belastungen und Risiken für das Wirtschaften zugenommen. Dieser Wandel trifft auch den deutschen Maschinenbau.
Di. 03.03.2020  11:00 - 17:00 Uhr
VDMA-Haus, Frankfurt-Niederrad, Konferenzzimmer
Die Veranstaltung ist zur Zeit leider ausgebucht. Gern können Sie uns eine E-Mail an daniela.struck@vdma.org senden und sich auf der Warteliste registrieren lassen.
Dr. Beate Stahl
Dr. Beate Stahl
Forum Industrie 4.0 Projektleitung
+49 69 6603 1295
+49 69 6603 2295
Online-Bibliothek Digitalisierung & Industrie 4.0
Der VDMA begleitet und unterstützt seine Mitglieder auf dem Weg zu Industrie 4.0. Hier finden Sie einen Überblick über die aktuellen Publikationen rund um das Thema.
Neuauflage 2019 "Bausteine für Industrie 4.0“ gibt Überblick über VDMA-Aktivitäten
Sie interessieren sich für die VDMA-Angebote rund um das Thema Industrie 4.0 & Digitalisierung? Die interaktive Broschüre „Industrie 4.0 – Bausteine bereiten den Weg“ leitet Sie per Mausklick direkt auf die vielfältigen Aktivitäten des Verbandes, die sich aus dem Dreiklang Information, Wissenstransfer und Vernetzung zusammensetzen.
VDMA-Newsletter Industrie 4.0
Im VDMA-Forum Industrie 4.0 hat der VDMA sein verbandsinternes Know-how gebündelt. Ein regelmäßig erscheinender Newsletter berichtet über die vielseitigen Aktivitäten des Forums.
Die Zukunft ist on
Maschinen, die denken können, komplexe Bauteile aus dem 3-D-Drucker. Datenbrillen, die mit Maschinen kommunizieren, und eine Logistik, die sich selbst organisiert – das sind keine Science-Fiction-Fantasien, das ist bereits Realität in Deutschlands Fabriken. Die Multimedia-Reportage „Die Zukunft ist on“ gibt einen Einblick.
Dieter Herzig: Selbstlernende Produktionsprozesse
Die AZO GmbH + Co. KG führt Maschinelles Lernen in ihre Produktionsprozesse ein. Im Rahmen des Forschungsprojektes InPulS hat das Unternehmen gemeinsam mit dem Institut für Unternehmenskybernetik der RWTH Aachen eine selbstlernende Prozessregelung entwickelt. Im Interview spricht Dieter Herzig, Chief Digitalization Officer von AZO, über den Nutzen einer Einführung von Künstlicher Intelligenz und Maschinellem Lernen und gibt Tipps für Unternehmen, die sich neu mit dieser Materie beschäftigen.
OPC UA Companion Specifications – wichtige Voraussetzung für die Einführung von Industrie 4.0
Eine der wichtigsten Grundlagen für die erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0 ist der herstellerunabhängige Austausch von Daten in der Produktion. Der VDMA fokussiert sich dazu auf den Schnittstellenstandard OPC UA und erarbeitet branchenspezifische OPC UA Companion Specifications: plattformunabhängige und herstellerübergreifende Informationsmodelle, die die eigentliche Schnittstelle zwischen Komponenten, Maschinen und Anlagen darstellen.
Prof. Dr.-Ing. Jürgen Fleischer: Sensoren - Verbindungsglieder zwischen der analogen und digitalen Welt
Bei der Umsetzung von Industrie 4.0 spielen Sensoren eine zentrale Rolle. Die Umsetzung technologischer Innovationen wird jedoch oftmals durch die Kosten für eine geeignete Sensorik erschwert. Hier unterstützt der VDMA-Leitfaden Anwender und Hersteller von Sensorsystemen bei der Entwicklung kostengünstiger Sensorsysteme.