Transfer aus der Industrie-4.0-Forschung

Fotolia / zapp2photo

Welche Forschungsprojekte im Umfeld Industrie 4.0 gibt es und wie kann ich darüber einen Überblick bekommen? Was sind deren Ergebnisse und wie kann ich diese für mein Unternehmen nutzen? Antworten darauf gab der VDMA-Infotag am 22. November 2017 in Frankfurt am Main.

Der F&E-Lotse: 100 Industrie-4.0-Forschungsprojekte auf einen Blick

Der F&E-Lotse, den das VDMA-Forum Industrie 4.0 auf dem Informationstag „Transfer aus der Industrie-4.0-Forschung“ präsentiert hat, ermöglicht eine strukturierte Navigation durch die wichtigsten aktuellen Forschungsvorhaben in Deutschland.

„Uns war es wichtig, die Forschungsprojekte thematisch so zu gliedern, dass Interessenten die für sie passenden Lösungen und Ergebnisse intuitiv finden“, erklärte Judith Binzer, verantwortlich für das Thema Forschung im VDMA-Forum Industrie 4.0.


Systematisch den Forschungsbedarf ermitteln

Sechs Kategorien – „Engineering“, „Produktion“, „Mensch und Arbeit“, „IT-Technologien und Automatisierungstechnik“, „Geschäftsmodelle“ sowie „Rahmenbedingungen“ – bilden die Basis für die Zuordnung von nahezu 100 Forschungsprojekten. „Die Systematisierung der Forschungsprojekte hilft dabei, offene Fragen und weiteren Forschungsbedarf zu identifizieren“, sagte Binzer.

So liegen die Schwerpunkte der aktuellen Projekte bei den Themen integrierte IT-Werkzeuge zur Implementierung von Industrie-4.0-Lösungen, Produktionsplanung und -steuerung, Logistik, Schnittstellen und Kommunikation, Datenanalyse, Assistenzsysteme sowie Implementierungsempfehlungen für Unternehmen.

Andere Aspekte, wie z.B. Dokumentation, Lebenszyklusmanagement, Energiemanagement oder Methoden zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, spielen derzeit noch eine untergeordnete Rolle. Die Forschungsgremien im VDMA-Forum Industrie 4.0 haben es sich zum Ziel gesetzt, den Forschungsstatus intensiv zu analysieren und daraus Handlungsempfehlungen und Projektideen für den Maschinen- und Anlagenbau ableiten.

 

Vernetzung ist das Schlüsselwort bei Industrie 4.0.

Der VDMA gestaltet den Transfer aus der Forschung in die Unternehmen mit und hat mit dieser Veranstaltung Unternehmen und Forschungspartnern eine Plattform geboten, um sich über die Chancen und Gestaltungsoptionen der Projektergebnisse auszutauschen.

 

Die Vorträge

Der F&E-Lotse des VDMA-Forum Industrie 4.0
Judith Binzer, VDMA-Forum Industrie 4.0

IT-Sicherheit in Industrie 4.0: das nationale Referenzprojekt IUNO
Thomas Wolfenstetter, IUNO-Koordinierungsstelle

Smart-Data Prinzipien zur Steigerung der Anlagenverfügbarkeit in der 
Prozessindustrie

Dr. Dorothea Pantförder, Lehrstuhl Automatisierung und Informationssysteme,
Technische Universität München

Integrierte Schutz- und Sicherheitskonzepte in cyber-physischen
Arbeitsumgebungen

Dr.-Ing. Pierre T. Kirisci, Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH (BIBA)

Forschungsförderung für Industrie-4.0-Projekte – ein Überblick zu den
Angeboten

Dr. Beate Stahl, VDMA-Forum Industrie 4.0

Retrofitting von Maschinen und Anlagen für die Vernetzung mit
Industrie-4.0-Technologie

Holger Lüer, PI Informatik GmbH

 

Downloads