IUNO Abschlusskonferenz: Nationales Referenzprojekt IT-Sicherheit in Industrie 4.0

Shutterstock

Am 29. September 2018 findet in Berlin die IUNO Abschlusskonferenz statt. Präsentiert werden die Ergebnisse des Nationalen Referenzprojekts zu IT-Sicherheit in Industrie 4.0.

IT-Sicherheit ist für die fortschreitende Digitalisierung deutscher Unternehmen und die Verwirklichung der Vision Industrie 4.0 unverzichtbar. Wo sehen Sie Ihre Herausforderungen bezüglich IT-Sicherheit? Wie können Sie Ihre Prozesse, Systeme und Geschäftsmodelle sicherer machen?

Antworten darauf haben 21 Industrie- und Forschungspartner im Rahmen des Nationalen Referenzprojekts zu IT-Sicherheit in Industrie 4.0 –IUNO über die vergangenen 3 Jahre erarbeitet. Zum Abschluss des Projekts präsentiert IUNO die Ergebnisse und zeigt Ihnen, wie mehr Sicherheit in der Industrie möglich ist. Nehmen Sie teil und diskutieren Sie mit!

Die Themen der Konferenz und Ausstellung sind:

  • Absicherung Ihrer Dienste – Fernwartung Ihrer Produktionsanlagen
  • Absicherung Ihrer Fertigungsprozesse – Kundenindividuelle Produktion
  • Datensicherheit über Ihre gesamte Wertschöpfungskette – Beispiel
  • Technologiedatenmarktplatz
  • Sichere Vernetzung und Überwachung Ihrer Anlagen – Visueller Security-Leitstand
  • Modelle, Methoden und Werkzeuge für höhere Sicherheitslevel Ihrer Systeme

Die Teilnahme am gesamten Konferenzprogramm sowie das Get Together auf der Skylounge des ewerks ist für Sie kostenfrei.

 

Die Veranstaltung im Überblick

IUNO Abschlusskonferenz – Nationales Referenzprojekt IT-Sicherheit in Industrie 4.0

Beginn: 27.09.2018 – m 11:00 Uhr

Veranstalter: IUNO-Koordinierungsstelle; Technische Universität Darmstadt

Ende: 25.09.2018 – 17:00 Uhr

Ort: ewerk, Mauerstraße 79, 10117 Berlin

 

 

Downloads