VDMA-Infotag "Interoperabilität in der intelligenten Produktion"

Shutterstock

Am 9. November 2018 findet im VDMA-Haus der Infotag "Interoperabilität in der intelligenten Produktion" statt. Vorträge aus der Industrie zeigen den Nutzen für Endanwender, die favorisierten Schnittstellenstandards sowie die Umsetzung der IT-Security und Echtzeitfähigkeit der M2M-Kommunikation auf.

Die übergreifende Interoperabilität von Maschinen, Anlagen und gar von Unternehmen ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Umsetzung von Industrie 4.0.
 
Die Zahl an Maschinenbauunternehmen, die sich dem Thema Interoperabilität widmet, erreicht schon heute die kritische Masse, die für eine erfolgreiche branchenweite Durchdringung einheitlicher Standards nötig ist.
 
Der VDMA-Infotag Interoperabilität richtet sich an KMU. Er zeigt die technischen Rahmenbedingungen auf, die nötig sind, um die Interoperabilität im Maschinenbau und den Kundenbranchen zu schaffen.
 
Folgende Themen werden am VDMA-Infotag adressiert:
 
  • Nutzen von Interoperabilität aus Anwendersicht
  • Schnittstellenstandards, IT-Security und die Echtzeitfähigkeit der
    Industrie-4.0-Kommunikation
  • Industrie 4.0 und OPC UA – das passt zusammen

 

Programm

10:30 Uhr     Begrüßung
                      Dr. Christian Mosch, Andreas Faath, VDMA
 
11:00 Uhr     OPC Unified Architecture für die Umsetzung von Industrie 4.0
                      Stefan Hoppe, OPC Foundation
 
11:30 Uhr     Kaffeepause
 
11:45 Uhr     Jetzt gibt es keine Ausreden mehr:
                      Nutzt OPC UA Security in Euren Maschinen!
                      Erich Barnstedt, Microsoft Deutschland GmbH
 
12:15 Uhr     Interoperabilität und Konvergenz mit TSN
                      Georg Kroiss, TTTech AG
 
12:45 Uhr     DataDrivenProduction in der Automobilindustrie
                      Mathias Mayer, AUDI AG
 
13:15 Uhr     Mittagessen
 
14:30 Uhr     Industrie 4.0 – mehr als syntaktische Interoperabilität
                      Dr. Birgit Boss, Robert Bosch GmbH
 
15:00 Uhr     Die Rolle standardisierter Schnittstellen in der
                      Werkzeugmaschinenindustrie
                      Andreas Wohlfeld, TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG
 
15:30 Uhr     Von der objektorientierten Steuerungssoftware zum OPC UA Interface
                      mit CoDeSys
                      Dino Haarmann, Eickhoff Bergbautechnik GmbH
 
16:00 Uhr     Ende der Veranstaltung

 

Termin & Ort

9. November 2018, 10:30 bis 16:00 Uhr
VDMA-Haus, Lyoner Straße 18, 60528 Frankfurt am Main


Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 05.11.2018 per E-Mail bei Anita Siegenbruk, VDMA-Forum Industrie 4.0, anita.siegenbruk@vdma.org, an.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Downloads