Industrie 4.0 – erste Projekte identifizieren, berechnen und finanzieren

Shutterstock

Mit der Veranstaltung "Industrie 4.0 – erste Projekte identifizieren, berechnen und finanzieren" am 30. Januar 2019 will der VDMA interessierte Unternehmen Schritt für Schritt auf dem Weg von der Industrie- 4.0-Vision hin zu individuellen Konzepten und Lösungen unterstützen.

Industrie 4.0 kann man nicht von der Stange kaufen, die eine Lösung gibt es nicht. Vielmehr muss jedes Unternehmen eigene Potenziale und Umsetzungsmöglichkeiten identi-fizieren und konzipieren. Das stellt hohe Anforderungen an die Unternehmen. Ziel der Veranstaltung ist es, Sie Schritt für Schritt auf dem Weg von der Industrie- 4.0-Vision zu Ihren individuellen Konzepten und Lösungen zu unterstützen.
 

Programm

10:30 Uhr    Begrüßung

10:45 Uhr   Wie kommt man zu I4.0-Projekten?
                     Vorstellung Werkzeugkasten/Leitfaden

11:15 Uhr    Wie bestimmt man Kosten und Nutzen von I4.0- Projekten?
                      Workshop zum Investitionsrechner

13:15 Uhr    Mittagessen

14:15 Uhr    Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es für I4.0-Projekte?

15:00 Uhr    VDMA Studie „Führung und Innovation in Zeiten der Digitalisierung“.
                      Befund und Handlungsempfehlungen

15:30 Uhr    Was bietet der VDMA noch zum Thema Industrie 4.0?

16:00 Uhr    Ende


Zielgruppe
Industrie-4.0-Verantwortliche, Geschäftsführer, Strategieleiter


Teilnehmer
max. 20–25 Teilnehmer
 

Referentinnen und Referenten
Dr. Beate Stahl, VDMA-Forum Industrie 4.0
Bianca Illner, VDMA Business Advisory
Andrea Veerkamp-Walz, VDMA Business Advisory
Dr. Frank Bünting, VDMA Business Advisory
 

Anmeldung/Organisation
Die Teilnahme ist kostenfrei und exklusiv für VDMA-Mitgliedunternehmen. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bitte melden Sie sich an bei:

Anita Siegenbruk
VDMA-Forum Industrie 4.0
Telefon +49 69 6603-1906
anita.siegenbruk@vdma.org

Downloads