Lean Management für KMU

Shutterstock

Seit mehr als einem Vierteljahrhundert ist Lean Management als die führende Methode anerkannt, mit der sich kontinuierlich Abläufe optimieren, Fehler vermeiden sowie Durchlaufzeiten reduzieren lassen.

In vielen Unternehmen sind die Tätigkeiten bereits auf Wertschöpfung und interdisziplinäre Zusammenarbeit ausgerichtet und entsprechende Vorgehensweisen etabliert. Jedoch bieten Lean-Ansätze gerade für Unternehmen, die erst langsam in die Thematik einsteigen, ein großes Potenzial für weitere, stetige Verbesserungen. Entscheidend ist vor allem, Lean Management als ganzheitliches und langfristiges Konzept zu verstehen, bei dem die Bedürfnisse des Kunden zentral im Mittelpunkt stehen. Offenheit und Transparenz stellen dabei die Basis für jegliche Zusammenarbeit zwischen allen Mitarbeitern dar. Und dies im gesamten Unternehmen, nicht nur in der Produktion, die aber weiterhin meist der Ausgangspunkt für Lean-Bemühungen ist.

In einem Web-Erfahrungsaustausch am 4. März 2021 wurde das Thema Lean Management vom VDMA Baden-Württemberg speziell für Akteure aus kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aufgearbeitet. Der primäre Fokus war auf die notwendigen Schritte zur holistischen Implementierung von Lean Management ausgerichtet und wie der optimale Einstieg zu bewältigen ist. Dazu fand zunächst eine Vorstellung der wichtigsten Grundgedanken und Leitideen anhand der neuen VDMA Publikation "Kompass Lean Management" statt. Die Kernthemen darin sind die Ziele, Prinzipien, Perspektiven und Rahmenbedingungen, die für die erfolgreiche Umsetzung und Verankerung innerhalb der Unternehmenskultur erforderlich sind. Ganz nebenbei lässt sich hierbei auch ein deutlicher Gewinn bei der Mitarbeitermotivation erzielen, durch die konsequente Einbeziehung jedes Einzelnen in die kontinuierlichen Verbesserungsprozesse und die damit verbundene direkte Beteiligung an der Optimierung und Steigerung der wertschöpfenden Tätigkeiten. Weiterhin wurden typische Vorurteile gegenüber Lean Management entkräftet, wie etwa die oftmals geäußerten Vermutungen, dass sich derartige Anstrengungen doch nur in großen Unternehmen lohnen oder für kleine Losgrößen kaum geeignet seien. Zur Abrundung erfolgte abschließend eine Vorstellung einiger ausgewählter Methoden und Werkzeuge.

In der offenen Diskussion nutzten die Teilnehmer ausgiebig die Möglichkeit, sich untereinander über Erfahrungen und Herausforderungen auszutauschen. Die rege Beteiligung bestätigte außerdem, dass die seit langem bekannten und bewährten Methoden des Lean Management nach wie vor einen hohen Stellenwert und starkes Interesse innerhalb der Unternehmen genießen.